1

H-Kennzeichen mit Saison kombinieren

Ab sofort lässt sich das H-Kennzeichen mit Saison kombinieren. Seit dem 15.02.2017 ist dies offiziell möglich.

Zuvor gab es entweder die Möglichkeit ein H-Kennzeichen für das ganze Jahr oder eine reguläre Anmeldung mit einer Zeiteinschränkung (Saison) zu nutzen.

Details sind zu finden in der FZV (Fahrzeug-Zulassungsverordnung) – §9 Besondere Kennzeichen

Für wen ist das H-Kennzeichen mit Saison interessant?

Interessant ist dies für all diejenigen, die Ihren Oldtimer im Winter ohnehin nicht bewegen. Ausserhalb der Saison gilt dann wie bei dem normalen Saisonkennzeichen die Ruheversicherung, damit das Fahrzeug weiterhin gegen Diebstahl/Vandalismus etc. versichert ist.

Was bedeutet dies für Versicherung und KFZ-Steuern?

Versicherung:
Beim H-Kennzeichen erhält man vergünstigte Versicherungsprämien, da in der Regel ein weiteres Fahrzeug für den Alltag vorausgesetzt wird. Einige Versicherungen akzeptieren auch Motorräder. Dies ist allerdings von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich.
In der Kombination mit dem Saisonkennzeichen greift ebenfalls die Ruheversicherung in der nicht-genutzten Zeit und die Prämie wird geringer ausfallen.

KFZ-Steuern:
Die KFZ-Steuer bei Oldtimer-Zulassungen (H-Kennzeichen) beträgt für das gesamte Jahr 191,73€ – in Kombination mit dem Saison-Kennzeichen wird dies nun auf die Monate heruntergerechnet. Wer also von April – September (04-09) sein Auto anmeldet zahlt in Zukunft nur noch 50% der KFZ-Steuer für seinen Oldtimer.

Der Staat geht davon aus, dass viele Halter gebrauch hiervon machen werden. Als Alternative könnte man nun sich nun einen zweiten Oldtimer anschaffen und beide jeweils nur 6 Monate anmelden 🙂

Was meint ihr dazu? Gibt dazu gerne einen Kommentar ab.

 

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on Pinterest

Robert

BJ '84, Hamburg, Benzin im Blut und eine schwäche für altes Blech...

One Comment

  1. Diese Neuregelung ermöglicht das Fahren von zwei Fahrzeugen – nicht schlecht.
    Wenn man aber eine ordentliche Lösung mit dem Wechselkennzeichen hinbekommen hätte – das wäre genial gewesen. Der Wunsch zeitgleich mehr als ein Fahrzeug zu bewegen ist doch selten vorhanden. Es geht doch mehr um die Frage ob ich tatsächlich mal den Einen oder den Anderen Wagen bewegen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.